Filmportrait und Story

Erzähle authentische Geschichten - filmisch umgesetzt!

Du hast meine absolute Lieblingsdisziplin entdeckt: Das Erzählen von authentischen, emotionalen Geschichten mit einzigartigem Filmstil.

Beispiele für Filmkategorien

Videoportrait

Wenn ich als Filmemacher eine Filmart besonders mag, dann ist es die der authentischen Videoportraits von starken Persönlichkeiten, die den Zuschauer auf einzigartige Weise in den Bann ziehen. Ich liebe es, mit Menschen zu arbeiten, die ihre Geschichte erzählen. Die Einsatzbereiche für Videoportraits sind so vielfältig wie die Filme selbst: Zeige deine Kunst oder deine Arbeit, deine Leidenschaft oder deine bewegende Geschichte. Ich nehme mir Zeit und schaffe ein einzigartiges Filmerlebnis, das dich und deine Geschichte realistisch und zugleich visuell einzigartig wiederspiegelt.

Nutze diese Art von Film auch für dein Unternehmen! Videoportraits eignen sich hervorragend um dich und dein Unternehmen von einer lebendigen Seite zu präsentieren, die kein Imagefilm leisten kann. Wechsle die Perspektive und stelle dein Unternehmen vor, indem du deine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich mit dir und deinem Unternehmen identifizieren, in den Fokus rückst. Verzichte auf plakative Werbung und schaffe mit einem Videoportrait oder einer tollen Geschichte ein Gesamtkunstwerk, das die Zuschauer von Anfang bis Ende in den Bann zieht!

Story / Dokumentation

Eine abgewandelte Form des Videoportraits sind aufwendig produzierte Geschichten oder Dokumentationen zu verschiedenen Themenbereichen. Ich erzähle diese Geschichten aus meiner eigenen Perspektive und konzipiere ein künstlerisches Gesamtprodukt im Hinblick auf inhaltliche als auch visuelle Gestaltung. Setzt du dich für etwas ein? Möchtest du ein Projekt vorstellen, das dir am Herzen liegt? Dann lass uns loslegen!

Wir entwickeln gemeinsam eine filmische Story, die Berichte und Reportagen gerade in der visuellen Gestaltung bei weitem schlägt. Warum? Weil es Spaß macht, innovative und zugleich hochwertige Produktionen zu machen,  die gestalterischen Elemente aus szenischer Inszenierung und authentische Erzählform miteinander zu kombinieren. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Bei der Ausspielung solcher Filme bist du nicht an klassische Medienkanäle gebunden sondern nutzt alle Möglichkeiten, die das Internet zu bieten hat. Lass uns ein Projekt starten, das sich nicht nach Konventionen richtet. Lass uns etwas schaffen, für das alle Medienformen infrage kommen!

Bei einem Portrait oder einer Story geht es um Dich und dein Anliegen!  

Referenzprojekte

Filmportrait und Story / Dokumentation

Überzeuge dich selbst mit einer Projektauswahl aus verschiedenen Portraits und Geschichten, die ich in der Vergangenheit bereits umsetzen durfte. Eine Gesamtübersicht und bunte Mischung aller veröffentlichten Videoprojekte findest du mit Klick auf "Alle Videoproduktionen anzeigen". 

Made By Kaddl | Portraitfilm

Made by Kaddl

Schreiben Sie eine Rezension
Art der Produktion
Portraitfilm
Produktionsjahr
2017
Meine Leistungen
KonzeptionRegie und KameraPostproduktion
Projektbeschreibung

Über ein Jahr lang habe ich meine Mitbewohnerin Kaddl angebettelt, doch mit mir einen kleinen Film über sie und ihr Kunsthandwerk zu drehen. Nach langem Zögern hat sie letztendlich zugestimmt und wir haben im September und Oktober ein Filmportrait über sie, ihr Handwerk und ihr Leben in einem kleinen mittelfränkischen Dorf gedreht. 

In über zwei Wochen Produktionszeit ist ein für meine Verhältnisse sehr langer aber doch kurzweiliger Film entstanden, bei dem ich mit viel Liebe zum Detail gearbeitet habe. Oberstes Gebot war Authentizität und das Transportieren dieses alternativen Lebensgefühls auf den Zuschauer.

Ich bin wirklich stolz auf das Ergebnis und hoffe, dass diese No-Buget-Produktion (verwirklicht im Rahmen meines Studiums) viele Zuschauer erreicht.

Kunde
made by kaddl / Eigenprojekt
Weitere Informationen
Made by Kaddl (Website)
Mehr lesen
Perspektivwechsel | Auf dem Weg zum Weltgerechtshof der Kinder

Perspektivwechsel

Schreiben Sie eine Rezension
Kunde
Eigenproduktion
Weitere Informationen
Konferenz der Kinder
Art der Produktion
Projektdokumentation
Produktionsjahr
2020
Meine Leistungen
KonzeptionRegie und KameraPostproduktion
Projektbeschreibung

Der Film PERSPEKTIVWECHSEL gibt Einblicke in die halb-digitale 3. Gipfelkonferenz der Kinder, die im Oktober 2020 auf dem Gelände der Kulturwerkstatt auf AEG Nürnberg stattgefunden hat. Kinder und Jugendliche aus Nürnberg und mittels Onlinekonferenz zugeschaltet aus aller Welt entwickelten Ihre Ideen, Vorschläge und Wünsche für den "Weltgerechtshof der Kinder," der in den kommenden Jahren gemeinsam realisiert werden soll.

Erste Bestandteile wie z. B. die zweite Säule des Friedens, bestehend aus geschmolzenen Plastikwaffen, wurden bei der Veranstaltung gebaut. Der "Weltgerechtshof der Kinder" soll ein kreativer Ort werden, an dem Kinder aus aller Welt friedlich zusammenkommen, ihre Gedanken zu Recht und Unrecht äußern und miteinander an Lösungen für die Probleme und Ungerechtigkeiten in der Welt arbeiten können.

Weitere Informationen zum "Weltgerechtshof der Kinder", zur 3. Gipfelkonferenz der Kinder und zu Möglichkeiten der Mitarbeit am Projekt findest du unter: https://www.konferenz-der-kinder.de/

Musik:
Perplex On
Titel: Naive http://www.perplexon.de

Kameraequipment:
Sony Alpha 7SII
Samyang VDSLR lenses (35 mm, 50 mm, 85 mm)
edelkrone SliderPLUS & HeadPLUS

Postproduktion:
Adobe Premiere Pro CC
Adobe After Effects CC

Mehr lesen
Eins Zwölf | Bruno Bradt | Portraitfilm

Eins Zwölf | Bruno Bradt

Schreiben Sie eine Rezension
Art der Produktion
Portraitfilm / Kunst
Produktionsjahr
2018
Meine Leistungen
Regie und KameraPostproduktion
Projektbeschreibung

Bereits im Januar 2018 durfte ich die Video-Portraitreihe fortsetzen, die ich 2017 mit "Made by Kaddl" begonnen habe. Zusammen mit drei Kommilitoninnen aus meinem Masterstudiengang habe ich den Fürther Zeichenkünstler Bruno Bradt besucht, um ihn, sein Leben und sein Schaffen zu portraitieren. 

 

Herausgekommen ist wieder ein Film, der mir ganz besonders am Herzen liegt, da er ohne Budget und mit viel Leidenschaft auf allen Seiten zustandegekommen ist. Nicht nur, dass Bruno Bradt sich selbst vorstellt - vielmehr berichtet er im Verlauf des Films von seinem bisher größten und eindrucksvollsten Werk "Zwölf", das uns bereits beim Dreh in Fürth und in der Galerie des Kunstvereins Hof e. V. in den Bann gezogen hat.

 

Der Fürther mit rumänischen Wurzeln erzählt zwölf kleine Geschichten zu zwölf besonderen Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben. Diesen hat er sich angenommen und im Laufe der Zeit zwölf atemberaubende Portraits zu diesem Kunstwerk vereint.

 

Vielen Dank an Valentina Maglieri, Tanya Sarikaya und Nadja Krassik. 

Kunde
Eigenproduktion
Weitere Informationen
Bruno Bradt (Facebook)
Mehr lesen
Waffenschmelze | Filmische Dokumentation

Waffenschmelze

Schreiben Sie eine Rezension
Art der Produktion
Filmische Dokumentation
Produktionsjahr
2020
Meine Leistungen
KonzeptionRegie und KameraPostproduktionAudio
Projektbeschreibung

Bereits im Oktober vergangenen Jahres wurde ich als Filmemacher eingeladen, eine Kunstaktion im Innenhof der Kongresshalle auf dem Reichsparteitagsgelände in Nürnberg festzuhalten. Dort trafen sich Kinder und Jugendliche aus Nürnberger Schulen sowie internationale Delegationen aus acht verschiedenen Ländern im Rahmen der "Konferenz der Kinder", um in Ihrer Heimat gesammelte Plastikwaffen abzugeben. Aus diesen wurde am Aktionstag eine "Skulptur des Friedens" gebaut. 

 

Umrahmt wurde die Aktion von einem vielfältigen Kulturprogramm, bei dem z. B. ein Chor, ein Männerbalett, Poetry SlammerInnen aus ganz Deutschland auftraten. Die Besucher konnten an verschiedenen Stationen etwas zur Skulptur beitragen und mit den Organisatoren ins Gespräch kommen. Die vier Meter hohe Skulptur wird in den nächsten Monaten an verschiedenen Orten ausgestellt.

 

Zudem wird die Waffensammlung auch in den nächsten Jahren fortgeführt, um weitere Skulpturen dieser Art bauen zu können. Das Ergebnis meiner Arbeit kann auf Youtube angesehen werden. (siehe Video rechts) Hintergründe und Informationen zur "Konferenz der Kinder" finden sich auf der Website zum Projekt.

 

Kunde
Eigenprojekt
Weitere Informationen
Konferenz der Kinder
Mehr lesen
#meingoho | Filmische Portraits

#meingoho

Schreiben Sie eine Rezension
Art der Produktion
Videoportraitreihe / Story
Produktionsjahr
2018
Meine Leistungen
KonzeptionRegie und KameraPostproduktionAudio
Projektbeschreibung

Willkommen in Gostenhof! Die Filmreihe #meingoho widmet sich dem Nürnberger Stadtteil Gostenhof und sechs seiner Einwohner. Authentische Persönlichkeiten werfen unterschiedliche Blicke auf ihren Stadtteil und lassen den Zuschauer auch an ihren Leidenschaften teilhaben. Das Projekt entstand im Rahmen meiner Masterarbeit in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten und nordbayern.de.

 

STEPHAN KLIER, VILLENBESITZER

Der Künstler Stephan "Stuff" Klier steht im Mittelpunkt des ersten Portraits. Er gibt uns Einblicke in sein künstlerisches Schaffen und stellt den Stadtteil aus seiner Sicht vor. Außerdem nimmt er uns mit in seine "eineweltvilla", ein spannende grüne Oase am Ende einer kleinen Sackgasse mitten in der Stadt.

 

BAUAN GHOLAM, RAPPER

Für Portraitfilm #2 waren wir mit dem Rapper Bauan Gholam aka BAWAN in den Straßen von Gostenhof unterwegs. Der 19-Jährige hat im Studio des Jugendzentrums GOST seine ersten Tracks produziert und hat ein großes Ziel: Den Erfolg mit seiner Leidenschaft Musik.

 

HEINKE KEBLAWI, SOZIALPÄDAGOGIN

Wild geht es zu auf dem Aktivspielplatz in Gostenhof. Wir widmen uns im dritten Portrait der ehem. Sozialpädagogin Heinke Keblawi und ihrem bunten Wirkungsbereich in den letzten 35 Jahren. Die seit 1980 in Gostenhof lebende Oberpfälzerin beleuchtet vergangene Zeiten und die Veränderung auf dem Wohnungsmarkt im Stadtteil.

 

INGE KLIER, GRAFIKDESIGNERIN

Wir schauen in die Laden- und Künstlerszene Gostenhof. Neben Ihrem Beruf als Grafikdesignerin fertigt und bedruckt Inge Klier in ihrem kleinen Laden "Bambiboom" Textilien aller Art. Sie legt großen Wert auf Fairtrade-Materialien und bezeichnet Gostenhof als ihr Dorf. Zudem liegen ihr die vielen kleinen Läden im Stadtteil am Herz, sodass sie auch einen Reiseführer durchs Viertel ins Leben gerufen hat.

 

STEFAN STRETZ, BRAUMEISTER

Bier ist flüssiges Sonnenlicht - und Stefan liebt die Sonne. #MeinGoho 5 lernt das Bierbrauen bei Braumeister Stefan Stretz von der Brauerei Schanzenbräu. Diese nahm Ihre Anfänge als Hinterhofbrauerei in der Bärenschanzstraße in Gostenhof. Der impulsive, ideenreiche Braumeister nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch die Entwicklung von Brauerei, Schankwirtschaft und die Subkultur von Gostenhof.

 

PETER BIELMEIER, PFARRER

Wir betreten heiligen Boden und besuchen den evangelischen Pfarrer Peter Bielmeier. Er zeigt uns neue Eindrücke aus Gostenhof und nimmt uns mit zu den Anfängen der Dreieinigkeitskirche im Zentrum des Stadtteils. Dort ist allerhand geboten - selbst Veranstaltungen und Ausstellungen, die man in einer Kirche eigentlich gar nicht erwartet. "Motorradpfarrer"Bielmeier hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kirche für alle Leute im Stadtteil zu öffnen und nicht nur für die evangelischen Gemeindemitglieder da zu sein.

 

Neben den Filmen gibt es auf http://www.nordbayern.de/meingoho Vieles zum Stadtteil zu entdecken. Unter anderem wurde auch ein Magazin zum Projekt veröffentlicht. Ein Blick lohnt sich also definitiv!

Kunde
Nürnberger Nachrichten, Nordbayern.de
Mehr lesen

Kontakt

Schreibe mir eine Nachricht!

Du hast Fragen zu meinen Dienstleistungen im Bereich Filmportrait und Story oder suchst etwas anderes? Kontaktiere mich gerne!

Dein Name*
Deine e-Mail-Adresse*
Deine Telefonnummer
Art der Anfrage*
Deine Anfrage*

* Angabe benötigt.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme ihr zu.

Abschicken