Kunst

Der Kunst freien Lauf lassen - mit multimedialen Inhalten

Nicht nur in meiner Freizeit widme ich mich dem audiovisuellen Bereich von der künstlerischen Seite. Video, Audio und Fotografie ergeben eine spannende Kombination, mit der ich mich gerne künstlerisch auseinandersetze Auf diesen Seiten stelle ich einige meiner Kunstprojekte vor und zeige ungewöhnliche Wege auf, mit multimedialen und interaktiven Inhalten zu arbeiten.

Künstlerischer Einsatz von multimedialen Inhalten

Interaktive Installationen

Eine spannendes Einsatzgebiet für Video, Audio und Foto sind interaktive Installationen. Lass dein Publikum eintauchen in eine ganz besondere multimediale Erfahrung. Kunst-Installationen sind in ihrer Größe und Form so frei, wie die Kunst selbst es ist. Frei konzeptionierbar und skalierbar bieten sie die Möglichkeit, die BesucherInnen deine Kunst außergewöhnlich zu erfahren. 

Menschen lieben es, selbst aktiv zu werden und ein Kunstwerk durch ihr Handeln beeinflussen zu können. Video- und Audioinhalte können interaktiv aufgebaut werden, um jedem Besucher/jeder Besucherin ein individuelles Erleben zu ermöglichen. Mithilfe von Sensoren und technischen Hard- und Softwarelösungen sind solche Erlebnisse mittlerweile möglich. 

In der Vergangenheit durfte ich in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen bereits interaktive, audiovisuelle Kunstinstallationen realisieren. Durch die Kooperation von verschiedenen Spezialisten entstanden dabei beeindruckende Kunstwerke, die unser Publikum zu begeistern wussten.

Audiovisuelle Erlebnisse

Video ist schön und gut, aber meist ein lineares, in ein rechteckiges Bildformat eingequetschtes Medium, um bewegte Inhalte zum Empfänger zu transportieren. Dabei sind in der heutigen Zeit der Kreativität beim Aufbau von multimedialen Inhalten fast keinerlei Grenzen mehr gesetzt. 

Dreidimensionaler Sound, virtuelle Realität und Echtzeit-Visuals sind nur drei Beispiele für einen neuartigen Einsatz von digitalen Inhalten. Die mittlerweile erreichte Rechenleistung von Computern und spezielle Softwareumgebungen erlauben es, die Grenzen von altbekannten Video- und Audioformaten zu sprengen und neue Wege zu gehen. 

Schaffe immersive, audiovisuelle Erlebnisse für deine Kunden oder Besucher. Beeindrucke sie mit faszinierenden Klanglandschaften und interaktiven Inhalten. Schaffe ein Szenario für die Ausspielung deiner Inhalte, das dem Rezipienten lange in Erinnerung bleiben wird.

Ich selbst durfte während meines Studiums bereits einige "audiovisuelle Erlebnisse" produzieren, die auf innovative Art und Weise zu faszinieren wussten.

Multimediale Ausstellungen

Ausstellungen können heutzutage einfach durch multimediale Inhalte angereichert werden. Erwecke deine Ausstellungsstücke zum Leben oder biete zusätzliche Informationen zum Ausstellungsobjekt mittels Audio- und Videoinhalten.

Biete dem Betrachter deiner Ausstellung einen Mehrwert durch zusätzliche digitale Inhalte, die vor Ort abgerufen werden können. Nahezu jeder hat mit seinem Smartphone einen Hochleistungscomputer in seiner Hosentasche, der es dir ermöglicht, deine Ausstellung zum Rezipienten zu tragen. Nutze zum Beispiel QR-Codes oder Augmented Reality, um das Kunsterlebnis um eine weitere Dimension zu erweitern. 

Aber auch klassisches Video kommt heute oftmals bei der Präsentation von Kunstwerken zum Einsatz. Zeige Videoinhalte zum Beispiel vom Herstellungsprozess oder stelle dem Besucher ein Interview mit dem Kunstschaffenden zur Verfügung. Nutze Video für das Marketing deiner Ausstellung auf verschiedenen Kanälen. 

Projection mapping

Kein Einsatzgebiet, aber eine für mich sehr spannende und neuartige Möglichkeit um Videokunst zu schaffen, ist die Methode des "Projection Mapping". Vielleicht hast du schon mal eine Performance gesehen, bei der visuelle Kreationen auf Gebäude oder Objekte projiziert werden und nicht nur flach erscheinen, sondern mit der Oberfläche des Objekts verschmelzen.

Diese Art der Videoprojektion interessiert mich schon immer, da digitale Videoinhalte mit der echten Welt verschmelzen, ohne auf VR und AR zurückgreifen zu müssen. Videoinhalte werden also so konzipiert und designt, dass sie perfekt an Dinge in der echten Welt angepasst abgespielt werden. 

Ein spannendes Einsatzgebiet hierfür können zum Beispiel Messestände und Ausstellungen sein. Aber auch in Werbespots kann damit gearbeitet werden.

Die Kunst ist frei. 

So auch meine Herangehensweise an unser gemeinsames Projekt!

Kontaktiere Mich!

Du hast Fragen zu interaktiven Multimediainhalten und Kunstprojekten oder möchtest gemeinsam mit uns ein multimediales Kunstprojekt realisieren? Kontaktiere mich gerne!

Dein Name*
Deine e-Mail-Adresse*
Deine Telefonnummer
Art der Anfrage*
Deine Anfrage*

* Angabe benötigt.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme ihr zu.

Abschicken